Setzen Sie bei der Präsentation Ihres Sortiments auf Interaktion und multimediale Vielfalt.

Ein Katalog ist ursprünglich definiert als eine systematisch angeordnete Zusammenstellung von verfügbaren Waren oder Dienstleistungen. Diese werden von einem Hersteller oder einem Händler erarbeitet und veröffentlicht, um potenzielle KundenInnen oder Nutzerinnen über eben jene Produkte oder Dienstleistungen zu informieren. Darüber hinaus bietet ein Katalog heutzutage jedoch viel mehr Möglichkeiten als die bloße Präsentation des eigenen Sortiments mit Hilfe einer gedruckten Publikation.

Digitale Katalog bieten einen Mehrwert Foto: Gorodenkoff | Adobe Stock

Neben der immer noch verwendeten, klassischen Variante eines Katalogs, greifen viele Unternehmen heutzutage vermehrt auch auf digitale Verbreitungsmethoden zurück. Und zwar nicht ohne Grund: vor einigen Jahren mag es möglicherweise noch völlig ausreichend gewesen sein, Produktfotos Seite für Seite statisch aneinander zu reihen und mit den nötigsten Informationen zu versehen. Heutzutage dagegen können und sollten auch Kataloge mehr beinhalten als lediglich eine Auflistung von schnöden Produktdaten und Bestellinformationen. Digital Publishing Plattformen liefern auch hier eine Vielzahl interessanter Optionen. Sie ermöglichen es Nutzerinnen und Nutzern, tief in die jeweilige Produktwelt einzutauchen und diese selbst aktiv zu entdecken.

Digital Publishing Plattformen: interaktiv & multimedial

Neben den grundlegenden Vorteilen digitaler Publikationsformen (einfache/kostengünstige Verbreitung, große Reichweite, leichter Zugang usw.) bietet die Veröffentlichung von Produkt- oder Dienstleistungskatalogen mit Hilfe von Digital Publishing Plattformen, wie beispielweise www.issuu.com, eine ganze Reihe zusätzlicher Optionen. Sie ermöglichen es, einen Katalog mit Hilfe von interaktiven und multimedialen Angeboten inhaltlich zu erweitern und aufzuwerten. Die zur Verfügung stehenden Elemente und Tools sind dabei äußert vielseitig und variabel einsetzbar: erweiterte Bildergalerien, ausführliche Bedienungsanleitungen und spannende Tutorials im Audio- oder Videoformat, weiterführende Expertenratgeber, direkte Verlinkungen zum dazugehörigen Webshop, hilfreiche Service-Chats etc. All diese interessanten Möglichkeiten können dabei helfen, die Kundinnen und Kunden nicht nur umfassend über das jeweilige Sortiment zu informieren, sondern mit Hilfe von unterschiedlichen Beratungs- und Service-Inhalten zu einer gesteigerten Kundenbindung beizutragen.

Der inhaltliche Rahmen eines gedruckten Produkt- oder Dienstleistungskatalogs ist von Natur aus auf eine bestimmte Seitenzahl begrenzt. Somit beschränken sich die Möglichkeiten der Informationsvermittlung letztlich auf das geschriebene Wort und eine gewisse Zahl an Bildern. Digitale Kataloge dagegen lassen sich durch den Einsatz vielfältiger interaktiver und multimedialer Angebote schier unbegrenzt erweitern und vertiefen. Ein ganz entscheidender Vorteil eben jener interaktiven und multimedialen Elemente liegt dabei klar auf der Hand: sie sprechen unterschiedliche Sinne an, was letztlich dazu führt, dass die Nutzerinnen und Nutzer die Inhalte aktiv verarbeiten und sich die erhaltenen Informationen nachhaltig in den Köpfen festsetzen.

Möglichkeit der konkreten Erfolgsmessung

Ein weiterer entscheidender Vorteil im Zusammenhang mit Digital Publishing Maßnahmen ist auch im Bereich der Produkt- und Dienstleistungskataloge die Möglichkeit der konkreten Erfolgsmessung. Im Zusammenhang mit der digitalen Verbreitung von Katalogen, in denen das Sortiment eines Händlers oder Dienstleisters aufgezeigt wird, stehen tatsächlich eine ganze Reihe unterschiedlicher Instrumente zur Verfügung, um den Erfolg der jeweiligen Veröffentlichung konkret zu bemessen. Besucher- und Abonnentenzahlen, Klickraten, generierte Leads, Downloadstatistiken, verlinkte und geteilte Inhalte (beispielsweise auf Social-Media-Kanälen) und natürlich die Anzahl der Bestellungen/Kaufabschlüsse – all das lässt sich mit Hilfe verschiedener Analysetools und Kennzahlen detailliert nachvollziehen, auswerten und für die Planung künftiger Katalogprojekte nutzen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar